Willkommen zur Novemberausgabe meiner Favoriten. Dieses Mal habe ich für euch vielleicht auch ein paar Geschenkideen für Weihnachten. Alles, was ich euch hier in dieser Rubrik vorstelle, ist von mir getestet und für gut empfunden worden. Es sind Dinge, die ich tagtäglich verwende und die mein Leben in irgendeine Art und Weise bereichern.

Wenn euch solche Produktvorstellungen gefallen, dann schaut auch bei den #Oktober Favoriten vorbei.

November # Favoriten

# Dyson Airwrap

Als ich noch ca. 50cm längere Haare hatte, habe ich euch das erste Mal ein Dysongerät vorsgestellt. Damals war ich vom Supersonic Föhn absolut begeistert. Pardon – ich bin es immer noch. Aber der neue Dyson Airwrap ist ein wahrer #gamechanger.

Das Gerät funktioniert mit der gleichen haarschonenden Technologie und kann wie der Supersonic verwendet werden. Man kann aber auch den Föhnaufsatz gegen 2 verschiedene Lockenstäbe, eine Bürste oder eine Rundbürste austauschen. Das Haar wird getrocknet UND gleichzeitig gestylt. Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr dieses Ding mein Leben verändert hat. Ich bin nämlich absolut unbegabt und nicht in der Lage, mit einer Hand den Föhn zu halten und mit der anderen Hand eine Rundbürste…

Wer also ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen möchte bzw. kann, dieses Gerät ist definitiv eine Investition wert – egal ob für sich selber oder als Geschenk 😉

# Resistance Bänder

Resistance Bänder sind grundsätzlich wunderbare Hilfsmittel für jede Art von Training. Sie werden sowohl im Pilates verwendet als auch für diverse Bodyweight Trainings. In der CrossFit Szene werden sie hauptsächlich für Assistance Übungen verwendet, also Übungen, die nicht zum eigentlichen Training gehören, aber die gewisse Muskelgruppen aktivieren und langfristig bestimmte Fähigkeiten verbessern.

So bin ich zu den Resistance Bändern gekommen. Meine Squat Position ist nicht optimal und mir wurde von Physiotherapeuten und anderen Experten geraten, bestimmte Dinge zu verbessern. Dazu gehört: die äußeren Glutes stärken, die Knie mehr nach außen drücken, Hüfte öffnen und Bewegungsradius im Sprunggelenk erhöhen. Um dies zu erreichen habe ich mir ein Repertoire an Übungen angeeignet, die ich regelmäßig mache. In einem IG Post zeige ich euch die Übungen genau.

Diese Resistance Bänder sind in Loop Form (geschlossen) und somit ideal für diese Art von Übungen. Außerdem kann man sie in jeden Urlaub mitnehmen 😉 Jede Farbe hat eine andere Stärke. Das Set mit alle fünf Bänder habe ich freundlicherweise vom Gorilla Sports Online Shop zugeschickt bekommen und ich bin bisher sehr zufrieden. Dort gibt es außerdem alle möglichen Fitnessgeräte und Yoga Accessoires. Vorbei schauen lohnt sich.

# Multifry

„Nein – bitte nicht schon wieder ein Küchengerät!“ Mit diesen Worten hat Chris den Multifry FH 1396 von Delonghi begrüßt *haha* Und er hat ja nicht ganz unrecht, denn neben Slowcooker, Entsafter, Spiralizer und Mixer bleibt in unserer kleinen Küche einfach nicht mehr viel Platz übrig. Die Heißluftfritteuse hat 8 voreingestellte Programme, 4 Leistungsstufen und 2 Hitzeelemente, wodurch sich unendlich viele Gerichte zubereiten lassen.

Am häufigsten habe ich bisher Süßkartoffel Pommes gemacht – sie kommen nämlich mit nur 1 EL Öl aus und benötigen nur ca. 25 Minuten – viel weniger als wenn ich sie herkömmlich im Backofen machen würde! Wenn man die Stücke eher klein schneidet dann werden sie schön kross, sind sie eher groß werden sie weicher. Geschmacklich jedenfalls absolut top, vor allem wenn man statt Olivenöl Erdnussöl o.ä. verwendet 😉 Mit der Grill Funktion gelingen auch Fleischbällchen ganz ohne Fett! Und als nächstes möchte ich die Backfunktion ausprobieren – ich kann kaum glauben dass man damit wirklich Pizza oder Kuchen machen kann *OMG* Chris ist übrigens inzwischen ein Fan <3