Resteverwertung bringt die meiste Kreativität hervor und so komme ich zu dieser Knollensellerie Erdnuss Suppe. Sowohl der Knollesellerie als auch die  Pastinakenwurzel wurden immer einsamer und fast schon schrumpelig und in so einem Fall lautet meine Lösung immer: Suppe kochen!

Zusammen mit ein paar neuen Zutaten und Gewürzen kann man immer wieder neue Kombination aus denselben Basiszutaten kreieren und ehrlich gesagt gelingen mir solche Suppen immer. Dieses Mal war die Geheimzutat Erdnussmus. Wahrscheinlich weil IG gerade voll davon ist und es sich in mein Unterbewusstsein eingeprägt hat. Ich muss jetzt nur aufpassen, sonst kommt das nächste mal Banane in die Suppe rein *haha*.

Die Knollensellerie Erdnuss Suppe eignet sich gut während des Corona #physicaldistancing: wärmt von innen, spricht alle Geschmacksrichtungen an und wird durch die Erdnusskomponente vermutlich den Nerv der Zeit treffen 😉 Das Wurzelgemüse hält sich außerdem sehr lange zuhause – so dass man auch viele Tage nach dem letzten Einkauf noch „frisches Gemüse“ genießen kann.

Diese Suppen könnten dir auch schmecken:
Kohlsprossen mit Granatapfel
Rote Rüben mit Kokosnockerl
Drei Kürbissuppen

Knollensellerie Erdnuss Suppe

Zutaten
1 große Knollensellerie
1 große Pastinakenwurzel
2 große Zwiebeln
1 TL Curry Pulver
1 TL Kurkuma Pulver
1 EL Ingwerpaste oder ein kleines Stück Ingwer
1 TL Kümmel
1 TL getrockneten Thymian
1/2 Zitrone
2-3 EL Erdnussmus
ca. 300 ml Kokosnussmilch
Erdnüsse geröstet und gesalzen
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Sprossen / Kräuter

Optional
Feta Käse
Speck

Zubereitung
1) Zwiebel grob schneiden und in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig werden lassen. Währenddessen das Gemüse schälen und in Würfel schneiden.
2) Curry und Kurkuma hinzufügen und leicht mitrösten (nicht anbrennen lassen!). Das Gemüse hinzufügen, leicht anrösten, danach mit Wasser knapp bedecken.
3) Aufkochen lassen, dann die Hitze runter schalten und für mind. 30 Minuten köcheln lassen (das Gemüse soll sich gut mit einer Gabel durchstechen lassen).
4) Die restlichen Gewürze, den Saft einer halben Zitrone und das Erdnussmus hinzufügen. Mit dem Pürierstab pürieren und solange Kokosnussmilch hinzugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
5) Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6) Zusammen mit den Erdnüssen und idealerweise Ziegenkäse servieren. Etwas angebratener Speck / Prosciutto passt ebenfalls sehr gut dazu.