Mein Instagram Story Feed zeigt mir seit geraumer Zeit immer wieder mit Erdnussbutter gefüllte Datteln in Zusammenhang mit sabbernden, glücklichen Menschen. Da ich aber kein besonders großer Erdnussbutter Fan bin (ja ich weiß, wie kann ich nur), wurde das erstmal stillschweigend so hingenommen.

Doch gestern starrten mich die Medjool Datteln in der Verpackung so richtig an und ich bekam große Cravings nach Süßem. Ich öffnete die Schublade und holte die besagte Erdnussbutter und auch alle anderen Nussmus Sorten und Cremes die wir so haben, raus. Innerhalb weniger Minuten hatte ich einen Haufen unterschiedlich gefüllter Datteln – nur wenig später waren sie aber auch schon alle weg *haha*

Datteln sind sehr süß und daher ideal als kleiner Snack für zwischendurch und als Ersatz für herkömmliche Süßigkeiten. Sie eignen sich bestens als Basis für Energy Balls, um Smoothies zu süßen oder Nussmilch selber zuzubereiten. Aber getrocknete Datteln sind wirklich sehr süß, sie können schnell – wie andere Süßigkeiten auch –  „süchtig machen“, enthalten viele Kohlenhydrate und sind sehr Kalorienreich. Das ist an sich natürlich kein Problem, aber man sollte das auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, bevor man die gesamte Großpackung auf einmal in sich hineinstopft 😉 Medjool Datteln sind größer und fleischiger als andere Dattelsorten und daher eignen sie sich am Besten für Füllungen.

Zubereitung gefüllte Datteln

1) Datteln mit einem Messer auf der längs Seite vorsichtig aufschneiden (nicht durchschneiden) und den Kern entfernen
2) mit einem Teelöffel befüllen
3) Kochschokolade im Wasserbad schmelzen
4) gefüllte Datteln mit Schokolade überziehen und auf einem Gitter  auf einem Brett abtropfen lassen
5) gefüllte Datteln für ca. 20 Minuten in den Gefrierschrank geben. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Datteln habe ich verschiedene Füllungen verwendet: Erdnussbutter, dunkles Haselnussmus, Kokos-Mandel Creme (von Rapunzel), Spekulatius Creme (von Lotus) und meine selbstgemachte Haselnuss-Schokoladen-Creme. Man könnte auch Mandelmus, Cashewmus, etc. verwenden. Als Topping hatte ich Vollmilch und weiße Kochschokolade. Meine liebsten Kombinationen waren Kokos + Weiß, Haselnuss-Schoko + Vollmilch und Spekulatius + Vollmilch. Ein Traum sage ich euch!!