Werbung Wake me up before you go go – dieses gute Laune Lied kennen wir vermutlich alle und am liebsten würde ich es in Dauerschleife hören wenn ich vorkoche. Aber da das doch recht häufig passiert, würde ich wahrscheinlich schnell komplett durchdrehen…

Spaß beiseite. Gesundes Essen muss weder kompliziert, noch teuer oder besonders fancy sein. Ganz im Gegenteil. Gesundes Essen ist meistens ganz einfach. Das versuche ich euch immer wieder zu vermitteln und heute genauso. Insbesondere wenn man vorkocht, sollten die Gerichte unkompliziert in der Zubereitung sein. Oft sind es bei mir einfach nur irgendwelche Reste oder ganz klassische Gemüsepfannen. Für mehr Spannung und Abwechslung sorgen gute Gewürzmischungen, die jedes Gericht im Handumdrehen aufpeppen.

Gemeinsam mit Sonnentor und den neuen Ideenboxen habe ich ein paar Inspirationen für euch. Das österreichische Unternehmen arbeitet nur mit Bio Zutaten, ist CO2 Neutral und verwendet kein Palmöl. Außerdem sind alle Verpackungen nachhaltig – auch die, die nach Plastik aussehen. Die sind nämlich aus kompostierbarer Holzfolie. Das sind für mich alles Dinge, auf die ich immer mehr Wert lege.

Die Before You Go Ideenbox wurde speziell für die Mittagspause bzw. fürs Meal Prep an sich zusammengestellt. Sie enthält sieben Gewürzmischungen und drei Tees und ist somit perfekt für eine ganze Woche voller Vielseitigkeit.

Maroni-Bananen-Muffins zum Frühstück

Mit dem Lebkuchengewürz der before you go Box lassen sich etliche Backideen verwirklichen, so wie z.B. meine Maroni-Bananen-Muffins. Die kann man bereits am Vortag backen und muss sie dann nur noch in die Tasche packen wenn es schnell gehen muss. Auch to go schmecken sie gut. Habe ich persönlich und exklusiv für euch getestet 😉

250g vorgekochte Maroni
3 Bananen
1 Ei
1 TL Natron
50g gemahlene Walnüsse
1 Packung Lebkuchengewürz von Sonnentor

Alle Zutaten außer der Banane in den Mixer geben. Masse auf Muffinformen verteilen, die vorher mit Kokosöl eingefettet wurden. Die übrige Banane in Scheiben schneiden und pro Muffin eine Scheibe Banane oben drauf platzieren. im Ofen backen bis der Zahnstochertest positiv ist.

Fleischlaibchen & Pfannengemüse zum Lunch

Dieses Gericht schmeckt auf dem Teller daheim genauso gut wie aus der Dose am Schreibtisch. Rein theoretisch auch kalt, wenn gerade keine Mikrowelle in der Nähe sein sollte.

500g Faschiertes (Hackfleisch) deiner Wahl
1 Zwiebel
1/2 Fetakäse
1 Ei
1 Packung Adios Salz! Gewürzmischung von Sonnentor
1 Zucchini
1 Paprika Rot & Gelb
1 Packung Holy Veggie Gewürzmischung ebenfalls aus der Before you Go Box

Zwiebel klein hacken, Feta mit den Händen zerbröseln und mit den restlichen Zutaten für die Fleischlaibchen verkneten. Mit den Händen Laibchen formen und in Öl anbraten.
Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit der Gewürzmischung vermengen. Entweder im Ofen garen oder in der Pfanne anbraten.

Linsensuppe mit Tomaten zum Dinner

Nach einem langen Tag unterwegs bekommt man am Abend oft noch Hunger, aber die Lust am Herd zu stehen ist oft mangelhaft. Ich mache oft größere Portionen Suppe, die ich im Kühlschrank aufbewahre und dann Portionsweise wieder aufwärmen kann. Meal Prep für zuhause sozusagen 😉 Ein kleiner Tipp zu dieser Suppe: Linsen quellen ja bekanntlich in Wasser. Wenn die Suppe kalt wird, dann wird die Konsistenz immer fester. Ich füge bei jedem „Aufwärmen“ etwas Wasser hinzu, so dass es wieder schön flaumig wird.

1 Packung rote Linsen
2 – 3 Ochsentomaten
1 große Zwiebel
1 TL Tomatenmark
1 Dose Kokosmilch
1 Packung Wieder Gut – Irma Imun Gewürzmischung von Sonnentor
2 Lorbeerblätter
Olivenöl, Salz

Zwiebel in große Stücke hacken und mit den Lorbeerblätter in etwas Olivenöl glasig anbraten. Linsen mehrmals waschen und abtropfen. Tomaten grob schneiden, in den Topf geben und 2-3 Minuten mitbraten. Tomatenmark und Kokosmilch hinzufügen und umrühren. Nach 2-3 Minuten die Linsen dazu geben und mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser dazu geben. Nach ca. 10 Minuten die Gewürzmischung hinzufügen, mit Salz abschmecken und gut umrühren. Für weitere 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Lorbeerblätter entfernen und mit dem Pürierstab pürieren. Immer wieder einen Schuß Wasser hinzufügen, wenn die Konsistenz zu fest wird. In diesem Fall habe ich die Suppe mit knuspriger Zwiebel und Tomatenflocken getoppt.

Sonnentor Gewinnspiel

Damit auch ihr die tollen Gewürzmischungen ausprobieren könnt, verlose ich 3x 2 Before You Go Ideenboxen! So wird eure nächste Mittagspause garantiert spannender und gesünder, als die eures Gegenübers 😉 Dazu müsst ihr mir nur in den Kommentaren hier unter dem Blogpost folgende Frage beantworten:

Was ist für dich die größte Hürde, wenn es ums Vorkochen geht?

Teilnahme bis 08.Juli und nur aus DE oder AT möglich. Der Gewinner wird per Zufall ausgelost und per Mail kontaktiert. Ich wünsche euch viel Glück und guten Appetit!

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Sonnentor