Werbung / Jetzt ist es offiziell: jede Frau sollte meiner Meinung nach mindestens ein Mal im Leben am Österreichischen Frauenlauf teilnehmen! Und ich sage hier nur ein Mal, weil man dann selber ein zweites, drittes oder viertes Mal dabei sein möchte 😉 Ich bin heuer zum dritten Mal mitgelaufen und zum ersten Mal in Kooperation mit dem Veranstalter selbst – aber glaubt mir, ich wäre auch so mitgelaufen. Ich möchte euch nun ein wenig mit meiner Euphorie anstecken: hier sind 10 unschlagbare Gründe, um am nächsten Österreichischen Frauenlauf 2020 teilzunehmen!

10 Gründe um beim Österreichischen Frauenlauf teilzunehmen!

#1 Von Frauen für Frauen

Powerfrau Ilse Dippmann hat im Jahr 1988 den Österreichischen Frauenlauf ins Leben gerufen. Damals war es noch nicht selbstverständlich, dass Frauen „ihre Rolle als Hausfrau“ ablegten, um etwas für sich zu tun. Sie war eine der wenigen, die sich traute, draußen in der Natur laufen zu gehen. Die Veranstaltung sollte deswegen NUR Frauen ansprechen, um Vergleiche mit dem männlichen Geschlecht zu verhindern und die Damen zu mehr Sport zu motivieren. Ilse selber ist 30-fache Marathonläuferin! Ein weiterer besonderer Punkt der Veranstaltungsreihe: über 90% der Mitarbeiter und Helfer sind Frauen: Girlpower pur!

#2 Zielorientiert

Sport bzw. das Laufen selbst soll natürlich Spaß machen, aber beim Österreichischen Frauenlauf liegt der Fokus auf der Leistung. Die teilnehmenden Frauen werden dazu ermutigt, sich Ziele zu setzen und daran zu arbeiten diese auch zu erreichen. Ich selbst bin auch jemand, der sich immer Ziele setzt, daher finde ich den Gedanken einfach großartig!

#3 Kostenlose Lauftrainings

Um die oben genannten Ziele zu erreichen, werden ab 12 Wochen vor dem Event wöchentliche Lauftrainings angeboten. Egal ob 5 Km oder 10 Km Laufen oder Nordic Walking: es gibt für jede Distanz und jede Zeitzielsetzung eine eigene Laufgruppe inkl. Trainerin. Auf der Homepage werden alle Lauftrainings angekündigt (hier). Das Beste ist allerdings: sie absolut kostenlos!! Ich habe heuer (fast) jeden Mittwoch an dem Training im Prater teilgenommen, denn da waren die Intervalle eingeplant und das mache ich alleine so gut wie nie. Es ist eine enorme Hilfe und Motivation, wenn man die unangenehmen Teile des Trainings mit anderen gemeinsam machen kann.

#4 Kostenlose Trainingspläne

Für alle die, aus welchen Gründen auch immer, nicht am Lauftraining teilnehmen können bzw. wollen, gibt es die Trainingspläne online kostenlos zum downloaden. So konnte ich z.B. während meines Aufenthalts in Portugal trotzdem das Lauftraining absolvieren 🙂

#5 Lauffestival

Alle Aktivitäten rund um den Österreichischen Frauenlauf machen dieses Event zu einem wahren Lauffestival. Am Samstag vor dem Lauf – der Tag an dem die Startnummer abgeholt wird – sind zahlreiche Zelte auf dem Eventgelände aufgebaut. Es gibt Gewinnspiele, Goodies, bestimmte Produkte zu einem ermäßigten Preis, leckeres Essen, kostenlose Aktivitäten wie Yoga oder Zumba und natürlich ein informatives Rahmenprogramm auf der Eventbühne. Man kann den ganzen Tag dort verbringen und es wird einem nicht langweilig 🙂

#6 International führende Laufveranstaltung

Seit dem Gründungsjahr findet der Österreichische Frauenlauf jedes Jahr statt und es haben bereits über 320.000 Frauen teilgenommen. Allein dieses Jahr waren es über 30.000 Anmeldungen aus 92 verschiedenen Nationen. Beeindruckend, oder?

#7 Die Laufstrecke

Kaum eine andere Laufstrecke in Wien ist so gütig wie diese am Prater: mitten in der Natur, mit ausreichend Schatten und so gut wie ohne Steigung. Ideal für Anfängerinnen oder für alle, die eine neue Bestzeit erreichen wollen.

#8 Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit spielt immer eine größere Rolle und auch der Österreichische Frauenlauf hat sich fest vorgenommen, so nachhaltig wie möglich zu sein. So waren z.B. die T-Shirts aus 100% recycletem Polyester, die Goodiebags aus Stoff und die Wasserflaschen beim Ziel ebenfalls aus 100% rePET. Es gab ökologische Toiletten und die Startnummerbestätigung war als E-Ticket abrufbar.

#9 Community

Man sagt immer, dass wenn viele Frauen auf einem Haufen sind Zickenkrieg vorprogrammiert ist. Davon habe ich absolut nichts mitbekommen – Ehrenwort! Im Rahmen meiner Kooperation mit dem Österreichische Frauenlauf durfte ich vor und während des Events den IG Kanal übernehmen. Ich bin immer noch fasziniert davon, wie aktiv die virtuelle Community war, wie viele Storys geteilt wurden, wie oft der Hashtag verwendet wurde und wie viele Aufrufe meine IG Storys hatten. So viel Freude & Liebe!

#10 Das Event selbst

war einfach absolut Spitze und mit keinerlei Pannen oder schlecht durchdachten Momenten. Die Atmosphäre ist einmalig und man bekommt richtig Gänsehaut, wenn man so viele Frauen sieht, die alle das gleiche T-Shirt tragen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl der Zugehörigkeit. Ich finde es wunderschön so viele Frauen zu sehen, die Spaß an Bewegung haben, sich Ziele setzen und für diese kämpfen, die alles geben und die sich gegenseitig unterstützen. Der österreichische Frauenlauf ist jedes Jahr eines meiner sportlichen Highlights und wird es auch bleiben!

Outfit: Asics & Nike via WMNS Running Store

 

 

*in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Frauenlauf