Das Thema im Mai bei „One Trend – Different Styles“ lautet „wide leg pants“ – Hosen mit weitem Bein. Auf den ersten Blick klingt es vielleicht nach einem langweiligen Thema, aber auf den zweiten Blick ist es absolut genial. Warum? „Skinny Jeans“ sind eigentlich out und wer will schon hautenge Hosen tragen wenn es draußen immer wärmer wird?

Was sind „wide leg pants“ und wie kann man sie kombinieren?

Die gute Nachricht ist, dass es sie so gut wie überall gibt: Culottes, Palazzo, Marlene, sogar Schlaghosen haben ein weites Bein. Der große Vorteil von „wide leg pants“ ist ihr Komfort. Das weit geschnittene Bein bietet Bewegungsfreiheit und schmeichelt der Figur. Wenn die Hose zudem noch bodenlang ist kann man sie mit Plateauschuhen kombinieren und noch ein paar Centimeter Körpergröße dazu schummeln, ohne dass es jemand merkt.
Besonders im Frühling bzw. Sommer mag ich solche Hosen sehr. Sie kleben nicht an der Haut und zaubern einen leichten Wind wenn man sich bewegt. Man kann sie wunderbar mit engen Oberteilen kombinieren, um die Silhouette auszugleichen oder aber auch mit weiten Oberteilen, wenn man es besonders gemütlich haben will.

Mein „wide leg pants“ Outfit

Ich habe mal wieder zu meiner samt Culotte gegriffen – ich habe das Gefühl sie jeden Tag zu tragen – dazu ein weites Oberteil mit Paisley Muster und ausgestelltem Rücken. Die Kombination ist sehr weit und nicht besonders sexy aber ich fühle mich darin einfach sehr wohl. Das Highlight des Outfits sind aber eindeutig die Accessoires. Tasche und Schuhe passen perfekt zusammen und sind jetzt schon meine Lieblingsteile für den Sommer. Die Naturoptik ist immer wieder ein großes Trendthema und vielseitig kombinierbar. Das Outfit ist sehr tonal und wirkt beruhigend und erwachsen. Für den Farbakzent sorgen meine Haare, frisch gefärbt mit der Maria Nila Tönung.

Ach da war ja noch was: ich zeige euch heute mein neues Tattoo <3 Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!

Top: Tommy Hilfiger Collection // Culotte: Cos // Tasche & Schuhe: Zara

Mehr „wide leg pants“ Inspirationen findet ihr wie immer in den Blogs der anderen Mädels:

Image Map