Seite auswählen

Ich sehe in letzter Zeit sehr gerne die Kochsendung „Kitchen Impossible“ auf Vox. In den meisten Folgen tritt Tim Mälzer gegen einen anderen Koch an. Die Köche suchen für den jeweils anderen ein bestimmtes Gericht aus, der ihm/ihr dann in einer schwarzen Box serviert wird. Anhand des Geruchs, Aussehens und Geschmacks müssen sie dann die enthaltenen Zutaten und die Zubereitungsart erraten. Sie gehen selbstständig einkaufen und versuchen anschließend das Gericht so originalgetreu wie möglich nachzukochen. Ich finde es unheimlich spannend die Gedankengänge der Profis zu beobachten, wie sie die Gerichte kosten und analysieren. Falls ihr die Sendung noch nie gesehen habt, solltet ihr dies unbedingt tun!

In einer Folge war der Koch in Tel Aviv und musste Shakshuka, das israelische Nationalgericht, nachkochen. Shakshuka besteht hauptsächlich aus Tomaten und Eier, zwei Zutaten, die wir immer zuhause haben und das Original sah so unfassbar lecker aus, dass ich es unbedingt nachkochen wollte. Ich habe mir während der Sendung Notizen zur Zubereitung gemacht und das Gericht schon öfters zuhause gekocht.

Shakshuka kann man eigentlich zu jeder Mahlzeit essen. Es ist reich an Eiweiß und arm an Kohlenhydraten und daher bevorzuge ich es als Abendessen. Für ein schnelles Frühstück unter der Woche würde es mir zu lange dauern, da es ein bisschen köcheln muss, aber für einen Sonntagsbrunch würde es wiederum gehen 🙂

Zutaten

mind. 8 Fleischtomaten
4 Eier
1 kleine Zwiebel
1 Frühlingszwiebel
2 – 3 große Knoblauchzehen
1/2 Paprika Orange
1/2 Paprika Rot
1 Spitzpaprika Grün
frische Petersilie
getrockneter Chili
1 – 2 EL Paprikapulver Süß
1 TL Korianderpulver
1 TL Zimt
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
  1. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Paprikas waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden.
  2. Einen Film Olivenöl in einer großen und tiefen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Paprikas und Frühlingszwiebel hinzufügen und auf mittlerer Hitze für mind. 5 Minuten leicht anbraten. Dabei gelegentlich umrühren. Chili, Paprikapulver, Koriander und Zimt hinzufügen und gut umrühren. Die Mengenangaben sind nur geschätzt. Vertraut hier eurem Geschmack. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Tomaten hinzufügen und auf niedrige Hitze umschalten. Pfanne zudecken und für ca. 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die Tomaten verlieren mit der Zeit Flüssigkeit und werden „matschig“ – das ist gut so 😉
  4. Abschmecken und eventuell nachwürzen. Wenn sich kleine „Wasserlacken“ an der Oberfläche bilden diese mit einem kleinen Holzlöffel etwas größer machen. In jedes Loch ein Ei schlagen. Mit dem Holzlöffel vorsichtig 8er um das Eigelb fahren, so dass sich das Eiweiß leicht mit den Tomaten vermischt. Deckel aufsetzen und für ca. 8 Minuten weiter köcheln lassen bis die Eier stocken. Das Eiweiß soll durch sein, aber das Eigelb darf ruhig noch leicht flüssig sein.
  5. Mit frischer Petersilie bestreuen und am besten in einem Suppenteller oder einer Schüssel servieren.

Shakshuka lebt von den Röstaromen und dem Einkochen der Gewürze. Es ist also kein Problem, wenn ihr die Zutaten am Anfang etwas länger anröstet als angegeben. Wichtig ist nur die Zeit bei den Eiern.

Ich wünsche einen guten Appetit!!