Für die Bloggerreihe „Cook it your way“ habe ich mich für euch an Paleo Vanillekipferl gewagt. Doch bevor es so weit ist, möchte ich eine persönliche Geschichte mit euch teilen.

Letztes Jahr zu Weihnachten war ich in Australien. Statt Schnee, Kälte, Keksen und Lebkuchen gab es Sonne, Strände, Kängurus, Pokè Bowls und Eis. Der einzige Grund, weshalb ich mich auf zuhause gefreut habe war die Aussicht auf selbstgemachte Vanillekipferl – Ehrenwort. Als wir dann Mitte Januar wiederkamen, gab es leider keine mehr und ich war traurig wie ein Kleinkind. Und dann kam Chris Geburtstag im April und die erste gemeinsame Familienfeier im Jahr 2018. Tja und was soll ich sagen, es gab zu Ostern selbstgemachte Vanillekipferl – nur für mich <3

Die waren natürlich ganz und gar nicht Paleo und haben noch dazu viel besser ausgesehen als meine. Ich bin sehr gut darin Geschäfte und Schaufenster hübsch aussehen zu lassen – bei Backwaren muss ich eindeutig noch üben. Bei diesem Rezept muss man unbedingt darauf achten, dass die Kipferl nicht zu lange im Ofen sind. Sie sollten nicht zu hart sein. Andere Keksen, die mir ganz gut gelungen sind, waren portugiesische Weihnachtskekse. Und bei den anderen Mädels der Blogerreihe warten noch viel mehr auf euch!

amigaprincess – Glutenfreie Banana Bread Cookies
Yellow Girl –
Spielplatzküche – Spekulatius Pralinen
La Katy Fox – Haselnuss Plätzchen

Paleo Vanillekipferl

Zutaten
200 g gemahlene Walnüsse
40 g Kokosmehl oder Kokosflocken
25 g gemahlene Mandeln
100 g Honig
1 Ei
1 TL gemahlene Bourbon Vanille
70 g Kokosöl (Zimmertemperatur)
1 geraspelte Bio Zitrone

Zubereitung
1 Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
2 Alle Zutaten in einer großen Schüssel mit den Händen kneten.
3 Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
4 Teig vorsichtig ausrollen und in kleine Stücke schneiden. Die Teilstücke zu Kipferln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
5 Kipferl 10 bis 13 Minuten backen und dann abkühlen lassen.