Für unsere Bloggerreihe mit dem Thema „Eintopf“ im Monat Januar, habe ich für euch ein Chili con Carne mit Schokolade kreiert. Ich habe schon ein paar Mal gelesen, dass man Schokolade bzw. Kakaopulver auch für die herzhafte Küche verwenden kann und wollte das unbedingt ausprobieren. Die Angst, am Ende mit einem süßen Teller Fleisch dazustehen war dabei komplett überflüssig. Kakaopulver wird nämlich erst durch das Hinzufügen von Zucker zu Schokolade. Lässt man ihn weg, kann man die dunkle Bohne wie ein Gewürz verwenden, um Gerichten eine spezielle Note zu verleihen.

Bei diesem Rezept stelle ich euch außerdem meinen geliebten Slowcooker vor. Wir bereiten öfters größere Stücke Fleisch (5 kg Rinderbraten o.ä.) darin zu und verwerten die ausgetretene Flüssigkeit (die voll wertvollem Collagen ist) dann beispielsweise für Suppen oder Soßen. Das Fleisch selber wird „gepullt“ – naja, eigentlich zerfällt es schon fast von alleine :). Irgendwann stelle ich euch die genaue Methode vor, wie das Fleisch im Slowcooker zubereitet wird. Alternativ kann man Fleisch aber auch einfach mehrere Stunden bei sehr niedriger Temperatur im Backofen garen lassen.

Wusstet ihr, dass ein klassisches Chili sowieso mit pulled meat gemacht wird, und nicht mit Hackfleisch? Das habe ich zumindestens irgendwo gelesen und auch meine Mutter, die schon bei einheimischen in Mexiko war, hat mir das erzählt. Aber keine Garantie für diese Information. Die Soße wird sich beim Köcheln mit den Fasern des Fleisches verbinden und so entsteht eine sehr saftige Konsistenz. Ihr könnt für das Chili aber auch einfach gebratenes Hackfleisch verwenden. Ich bevorzuge Rind, aber gemischtes geht natürlich auch.

Das Chili con Carne mit Schokolade habe ich für die Paleo Küche optimiert, d.h. ohne Bohnen und Mais. Feel free alles zu tauschen und hinzuzufügen wie es beliebt. Es lohnt sich aber definitiv, einmal mein Originalrezept zu probieren! Am besten schmeckt es natürlich – wie bei jedem Chili – wenn es am nächsten Tag wieder aufgewärmt wird.

Paleo Chili con Carne mit Schokolade

Zutaten
1 rote Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 rote Paprika
400g frische Tomaten
ca. 250 ml passierte Tomaten (ich habe die Tomatensoße von Lizza verwendet)
2 Zucchini
500g Süßkartoffel
400g ausgelöstes Fleisch aus dem Slowcooker oder gebratenes Hackfleisch
400ml Rindfleisch Brühe
Oregano
frischer Koriander
1 Limette
2 TL Paprikapulver Edelsüß
4 TL Kakaopulver stark entölt
1 TL Chiliflocken
1 TL Kreuzkümmel
Salz & Pfeffer
2-3 EL Olivenöl

Zubereitung
1- Zwiebel & Knoblauch klein hacken und in Olivenöl leicht anbraten.
2- Paprika in Würfel schneiden, hinzufügen und ca. 5 Min garen lassen.
3- In der Zwischenzeit die Tomaten würfeln und hinzufügen. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.
4- Die Brühe und alle Gewürze hinzufügen, gut umrühren und für mind. 20 Minuten köcheln lassen.
5- Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zum Chili hinzufügen und weitere 20 Minuten köcheln lassen.
6- Zum Schluss die gewürfelte Zucchini und das Fleisch hinzufügen und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.
7- Das fertige Chili mit frischem Koriander & Limette servieren.

Noch mehr Inspiration zum Thema „Eintopf“ findet ihr bei den anderen Mädels auf dem Blog:
Amiga Princess – winterlicher Eintopf
Yellow Girl – Pizza Eintopf
Spielplatzküche – Gemüse Eintopf
La Katy Fox – Curry Eintopf
Wo ist der Tellerrand? – Linseneintopf