Office Wear war das letzte Thema bei One Trend Different Styles. „War“ weil es eigentlich das September Thema war und wir schon mitten im Oktober sind.. Ich frage mich manchmal wirklich, wo die Zeit geblieben ist. Morgen ist ja auch schon wieder Weihnachten 😉

Bei meinem aller ersten LifeUpdate habe ich euch bereits etwas über meine berufliche Vergangenheit erzählt. Ich wollte nie einen Büro Job machen und war immer sehr glücklich darüber, einen kreativen Beruf gefunden zu haben, bei dem ich meistens alles anziehen kann, was ich möchte. Jeden Tag einen schwarzen oder blauen Anzug tragen zu müssen, wäre damals mein größter Alptraum gewesen. Nichts desto trotz habe ich durchaus office wear im Kleiderschrank. Ich wollte aber die Freiheit haben, den Anzug anziehen zu können, wann auch immer ich Lust dazu hatte und nicht weil es von mir verlangt wurde.

– Modern Office Wear – dress up & dress down –

Zum Glück ändern sich die Zeiten und Office Wear war noch nie so flexibel und cool wie heute. Natürlich gibt es immer noch strenge Berufe, in denen man sie klassisch mit Bluse tragen muss (leider), aber die Akzeptanz gegenüber lockeren Varianten wächst immer mehr. Die Schnitte sind raffinierter, die Stoffe edler und die Farben und Muster vielfältiger. Dass ein Anzug mit sauberen Sneakers und knitterfreiem T-shirt durchaus salonfähig ist, wissen inzwischen die Meisten. Was mir besonders gut gefällt sind aber die neuen Modelle mit Spitzendetails, kürzeren Beinen und verschiedenen Blazerlängen.

Ironischerweise könnte man „Bloggen“ als Büro Job bezeichnen, denn man sitzt sehr wohl einen Großteil der Arbeitszeit am Schreibtisch hinter dem Laptop. Ich habe also mein langfristiges Ziel verfehlt. Aber im Home Office sieht Office Wear meist ganz anders aus: Pyjama Hose und ausgeleiertes T-shirt sind jetzt meine neuen besten Freunde. Und schöne Anzüge besitze ich nach wie vor – für wann ich will 😉

Anzug: Zara // T-Shirt: Tommy Hilfiger // Schuhe: Paul Green

Shop the Look:

Was die anderen Mädels zum Thema Office Wear sagen, seht ihr nach dem Klick:

Image Map