Seite auswählen

Kohlsprossen gehören definitiv zu den Gemüsesorten, die bei mir nicht so oft auf dem Teller landen. Sie haben einen bitteren Eigengeschmack, der meistens alles überdeckt und das mag ich nicht besonders. Aber man soll sich ja gesund und abwechslungsreich ernähren und deswegen wähle ich manchmal bewusst solche Lebensmittel aus.  Die wichtigste Frage, die sich mir dieses Mal stellte, war, wie kann ich diesem bitteren Geschmack trotzen? Da ist mir spontan Speck eingefallen – everything is better with bacon, oder etwa nicht? Zusammen mit einem knackigen Apfel ergibt es eine winterliche und fruchtige Variante von Ofengemüse, die vielseitig einsetzbar ist: sei es als Hauptspeise, als Beilage zu einem guten Steak oder mit einem Spiegelei zum Frühstück.

Zutaten

1 rote Zwiebel
3 – 4 Kartoffeln
250g Kohlsprossen
1 – 2 rote Äpfel
1 Packung Speckwürfel
Olivenöl
Rosmarin

Zubereitung

1. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
2. Zwiebel und Kartoffeln waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kohlsprossen waschen und halbieren.
3. Gemüse in eine große Schüssel geben. Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin hinzufügen und gut mischen.
4. Auf einem Backblech verteilen und für ca. 30 Min in den Ofen stellen. Die Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden.
5. Nach 30 Min die Apfelstücke und den Bacon über das Gemüse verteilen und erneut in den Ofen stellen. Nach 15 – 20 Min. ist das Ofengemüse fertig.