Als ich angefangen habe, mich Paleo zu ernähren, war ich ganz traurig darüber, keinen Cheesecake mehr essen zu können. Ich meine, CHEESE – CAKE, wer mag ihn nicht? 😉 Auch wenn man mit Paleo ganz auf Milchprodukte und somit auch auf den Geschmack von Cheesecake verzichten muss, das Aussehen und die cremige Konsistenz kann man durchaus erfolgreich kopieren.

Die beste Gelegenheit, dies unter Beweis zu stellen, ist der diesjährige Baky my Cake Award. Ob ich neben Kreationen mit Mehl und ordentlich Zucker mithalten kann, wird sich erst noch zeigen. Aber wie sagt man so schön: dabei sein ist alles! Sicher ist, dieser Zitronen Cheesecake schmeckt super lecker, ist Laktose- und glutenfrei und ihr braucht nicht einmal ein Backofen. Wer aber denkt, ein Kuchen ohne Zucker ist kalorienarm, den muss ich leider enttäuschen. Datteln und Nüsse sind zwar viel gesünder, Kalorien haben sie aber dennoch reichlich. Ich wünsche euch daher mehr Disziplin als ich es habe, um den Kuchen nicht auf einmal aufzuessen 😀 Und wenn ihr zu Team „Healthy but good“ gehört, freue ich mich sehr, wenn ihr für mich stimmen würdet :*

no bake Cheesecake mit Zitrone und Pistazien - Paleo

Category, ,

Zutaten für den Boden
 2 cups Cashews
 1 cup Kokosflocken
 1 cup Kokosöl
 1 Zitronensaft
 2 tbsp Honig
Zutaten für das Topping
 200 g Datteln
 3 Karotten
 120 g ganze Pistazien
 3 tsp Kakao
 ½ cup Kokosflocken

Zubereitung Boden
1

Etwas Wasser zum Kochen bringen. Datteln 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze einweichen lassen.

2

Karotten schälen und raspeln. Pistazien klein hacken..

3

Karotten, Pistazien, Kokosflocken und Kakao in einer großen Schüssel vermengen.

4

Datteln und Kokosöl pürieren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

5

Beide Massen miteineander vermengen und in eine Form geben. Dabei die Masse fest zusammen drücken. Für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Topping
6

Cashews mindestens 1 Stunde (am Besten allerdings über Nacht) in Wasser einweichen lassen.

7

Alle Zutaten gut pürieren. Die Masse soll eine weiche und cremige, aber nicht zu flüssige Konsistenz haben. Mit mehr oder weniger Kokosdrink kann man diesen Zustand etwas regulieren.

8

Form aus dem Kühlschrank nehmen und das Topping drüber geben. Mindestens 1 Stunde im Kühlrschrank ruhen lassen. Mit Zitronenraspeln bestreuen und ganzen sowie gehackten Pistazien dekorieren.

raw kuchen

Ingredients

Zutaten für den Boden
 2 cups Cashews
 1 cup Kokosflocken
 1 cup Kokosöl
 1 Zitronensaft
 2 tbsp Honig
Zutaten für das Topping
 200 g Datteln
 3 Karotten
 120 g ganze Pistazien
 3 tsp Kakao
 ½ cup Kokosflocken

Directions

Zubereitung Boden
1

Etwas Wasser zum Kochen bringen. Datteln 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze einweichen lassen.

2

Karotten schälen und raspeln. Pistazien klein hacken..

3

Karotten, Pistazien, Kokosflocken und Kakao in einer großen Schüssel vermengen.

4

Datteln und Kokosöl pürieren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

5

Beide Massen miteineander vermengen und in eine Form geben. Dabei die Masse fest zusammen drücken. Für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Topping
6

Cashews mindestens 1 Stunde (am Besten allerdings über Nacht) in Wasser einweichen lassen.

7

Alle Zutaten gut pürieren. Die Masse soll eine weiche und cremige, aber nicht zu flüssige Konsistenz haben. Mit mehr oder weniger Kokosdrink kann man diesen Zustand etwas regulieren.

8

Form aus dem Kühlschrank nehmen und das Topping drüber geben. Mindestens 1 Stunde im Kühlrschrank ruhen lassen. Mit Zitronenraspeln bestreuen und ganzen sowie gehackten Pistazien dekorieren.

no bake Cheesecake mit Zitrone und Pistazien – Paleo