Seite auswählen

Matthew Williamson, Jimmy Choo, Versace, Balmain, Lanvin, Maison Martin Margiela – das sind nur ein paar der Designer Kollaborationen, die es bisher bei H&M gab.

Die Idee ist einfach: High Fashion Designer entwerfen eine kleine Kollektion, die es zu leistbaren Preisen beim Mode Gigant H&M zu kaufen gibt. Die Werbetrommel wird ordentlich gerührt und jeder möchte ein Stück ergattern. Am Erscheinungstag entstehen lange Schlangen vor den Filialen und der Online Server ist überlastet. Letztenendes ist alles in kürzester Zeit ausverkauft und einige Ebay Konten machen ein riesen Geschäft. Aber sind die Kollektionen ihren Hype Wert?

Ohne Zweifel sind die Kollaborationen bei H&M immer etwas besonderes. Wir „normale Menschen“ können dadurch Kleidungsstücke kaufen, die dem Signatur Look des jeweiligen Designers entsprechen ohne unseren Geldbeutel allzu sehr zu strapazieren. Aber bleiben sie besonders auch wenn es jeder trägt? Wenn man bedenkt, dass es beim Pre Shopping Event alle Teile bereits in einer guten Menge gezeigt und verkauft werden und dass diese Menge am nächsten Tag für den normalen Verkaufsstart aufgefüllt wird – und das in jeder Großstadt dieser Welt – dann wird einem bewusst, dass die „Limited Edition“ am Ende doch eine kleine Massenproduktion ist.

Von Matthew Williamson habe ich damals ein Bikini gekauft – bei Ebay. Es hat doppelt so viel gekostet wie im Laden, aber ich wollte es ja  so unbedingt. Bei Lanvin habe ich online zugeschlagen. Das wunderschöne Kleid war mir ein bisschen zu eng und in der Hoffnung irgendwann (bald) rein zu passen habe ich es behalten. Ich habe es noch nie getragen. Jetzt habe ich ein drittes Mal zugeschlagen und mir das kurze wendbare Kimono geholt. Für diese Bilder habe ich es zum ersten Mal ausgeführt. Nur die Zukunft wird zeigen, ob die Jacke auch im echten Leben „raus“ darf. Ich finde, diese Seite ist tatsächlich alltagstauglich und hat auf jeden Fall eine Chance verdient.

Wie gefällt euch mein erster KENZO Look?

Und was denkt ihr über die ganzen Designer Kollaborationen bei H&M?
Hinterlasst mir gerne ein Kommentar, denn das interessiert mich wirklich!

Bald zeige ich euch ein Outfit mit der anderen Seite des wendbaren Kimonos. Und eins kann ich schon verraten: das wird ganz und gar nicht alltagstauglich 😀