Fitness mit Hofer

Wenn ich eine Einladung zu einem Event mit dem Motto „ Fitness mit Hofer “ bekomme, dann sage ich natürlich nicht nein. Zum einen weil ich ein kleiner Fitness Junkie bin und zum anderen weil ich Hofer gerne mag. In den letzten Monaten hat sich Hofer zu einer meiner langfristigen Kooperationspartner entwickelt und das freut mich natürlich sehr. Nicht nur weil ich schon vorher gerne dort eingekauft habe, sondern auch weil ich mit der Qualität der Produkte immer super zufrieden bin und sie meinen Geldbeutel nicht überstrapazieren. Außerdem gibt es bei Hofer immer wieder interessante Produkte bzw. Angebote zu bestimmten Themen.

Bei diesem Event ging es um die Promotion von genau solchen Themen-Produkten: Fitness Geräte für zuhause. Wobei wenn ich „Geräte“ sage, stimmt es eigentlich nicht. Es handelt sich bei der Serie um kleine Hilfsmittel, die einem das Training in den eigenen vier Wänden erleichtern sollen – oder soll ich lieber sagen erschweren? 😉 Dazu zählen Fitnessmatten, Fitnessbänder, Kettlebells, Balance-Kissen, Massageroller und sogar Fitness Tracker Armbanduhren! Alle Artikel der Serie findet ihr hier.

Geleitet wurde unsere Fitness Stunde von Personaltrainer Ronny Kokert von der Shinergy Base. Laut seiner Expertise ist die Durchführung einer Fitnessübung an sich nicht der einzige Erfolgsfaktor beim Training. Mindestens genauso wichtig ist es, diese Übung richtig durchzuführen (Ausrichtung der Gelenke, Anspannung der Zielmuskeln, Position der Wirbelsäule, usw.). Nur solange die anatomisch richtige Haltung bewahrt werden kann, sollte man die Intensität einer Übung erhöhen. Dem kann ich eigentlich nur zustimmen. Seit ich Crossfit mache und mit einem Athlet/Trainer meine vier Wände teile, achte ich selber viel mehr darauf, wie ich Übungen durchführe bzw. weiß teilweise erst seitdem wie es überhaupt richtig geht.

Tipps für eine bessere Körperhaltung

  • Gesunde Knie:
    Im hüftbreiten Stand stehen die Fußinnenkanten parallel zueinander. Beim Beugen und Strecken der Knie darauf achten, dass die Kniescheiben immer in einer Linie mit der Fußmitte verlaufen und nicht nach außen oder innen ausweichen.
  • Stabiler Rücken:
    Das Aufrichten des Beckens schützt den unteren Rücken und aktiviert die innere Bauchmuskulatur. Dazu mit einer leichten Vorwärts-Kippbewegung des Beckens den Nabel nach oben ziehen
  • Freie Schultern:
    Aufrecht stehend, beide Arme gestreckt nach oben heben und dabei die Schultern möglichst entspannt lassen. Schulterblätter nach hinten-unten ziehen, wie wenn sie mit einem Faden an der hinteren Tasche der Jeans befestigt wären. Diese Maßnahme hilft die Schultern zentriert im Gelenk zu halten.
  • Entspannter Nacken:
    Wenn wir vor dem Laptop arbeiten oder beim gehen ständig aufs Handy schauen ist der Kopf immer angespannt und nach vorne geneigt. Für eine gute Körperhaltung ist es wichtig, diese Belastung auszugleichen. Der Nacken sollte immer lang und entspannt sein. Dazu einfach vorstellen, dass ein unsichtbarer Faden am höchsten Punkt des Kopfes ganz leicht nach oben zieht.

Unser Fitnessprogramm war als Zirkeltraining aufgebaut, bei dem wir 90 Sekunden pro Station arbeiten mussten: einbeiniges Kreuzheben mit einer Kettlebell, einarmiger Floorpress mit einer Kurzhantel, Sixpack Übung mit dem Gymnastik Ball, Rudern in der Plankposition mit zwei Kettlebells, Ausfallschritte, Splitsquats mit einer Kettlebell und noch 2 Übungen, deren Namen ich nicht kenne und auch nicht besonders gut erklären kann *upsi*

Nach der Anstrengung kommt ja bekanntlich das Vergnügen – in diesem Fall in Form von Essen – und das hätte nicht besser sein können. Zur Auswahl standen allerlei gesunde und leckere Frühstücksvariationen: dreierlei Smoothies, Quinoa Salat, vegane Zitronenmuffins, ein Yoghurt und Müsli Riegel mit Früchten und Nüssen, Energie Riegel – alles natürlich mit Hofer Produkten. Eine Paleo freundliche Frühstücksidee aus dem Fitness mit Hofer Event waren die Energie Riegel, deren Rezept ich am Ende des Beitrages mit euch teilen möchte.

Als wenn das noch nicht genug wäre, durften wir außerdem eine prall gefüllte Goodiebag mit vielen Artikeln aus der Fitness mit Hofer Serie mit nach Hause nehmen. Ganz besonders habe ich mich über die 2x 8 Kg Kettlebells gefreut, die ganz sicher regelmäßig zum Einsatz kommen werden und die ihr öfters auf Social Media sehen werdet.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass mir Events von Hofer immer extrem gut gefallen. Das Team ist super nett und gibt sich immer viel Mühe bei der Gestaltung der Events. Überall waren kleine Motivationssprüche, hübsche Vasen mit Blumen vorhanden und alles war bis ins kleinste Detail personalisiert. Man hat das Gefühl willkommen zu sein und wertgeschätzt zu werden, das ist wirklich was schönes <3

Trainer Ronny Kokert / miniandme / TheChocolateSuitcase / Jennyloveslove / Susannawurz / High5 / Heartblood / Nia_Latea / Alexaubry

 100 g Datteln
 100 g Aprikosen
 100 g Cranberries
 2 EL Bio Chiasamen
 1 TL Zimt
 100 g gehackte Bio Kürbiskerne
 Bio Honig
 Oblaten (optional)

1

Datteln, Aprikosen, Cranberries und Kürbiskerne mit einem Messer klein hacken. Danach mit allen weiteren Zutaten bis auf die Oblaten miteinander vermengen.

2

a) Die Masse ca. 1cm hoch auf die Oblaten-Platten streichen und mit einer zweiten Platte abdecken. Riegel für 30-45 Minuten kalt stellen und in die gewünschte Portionsgröße schneiden.

3

b) Backpapier auf einer glatten Oberfläche legen. Die Masse darauf streichen und mit einem zweiten Blatt oben leicht zusammendrücken und glatt streichen. Riegel für 30-45 Minuten kalt stellen, Backpapier entfernen und in die gewünschte Portionsgröße schneiden.

Ingredients

 100 g Datteln
 100 g Aprikosen
 100 g Cranberries
 2 EL Bio Chiasamen
 1 TL Zimt
 100 g gehackte Bio Kürbiskerne
 Bio Honig
 Oblaten (optional)

Directions

1

Datteln, Aprikosen, Cranberries und Kürbiskerne mit einem Messer klein hacken. Danach mit allen weiteren Zutaten bis auf die Oblaten miteinander vermengen.

2

a) Die Masse ca. 1cm hoch auf die Oblaten-Platten streichen und mit einer zweiten Platte abdecken. Riegel für 30-45 Minuten kalt stellen und in die gewünschte Portionsgröße schneiden.

3

b) Backpapier auf einer glatten Oberfläche legen. Die Masse darauf streichen und mit einem zweiten Blatt oben leicht zusammendrücken und glatt streichen. Riegel für 30-45 Minuten kalt stellen, Backpapier entfernen und in die gewünschte Portionsgröße schneiden.

Dattel – Cranberry – Riegel

*in sportlicher Zusammenarbeit mit Hofer