Werbung  Nachdem ich euch ständig mit meinen Crossfit Stories auf die Nerven gehen, ist es endlich an der Zeit meine Box vorzustellen: die Crosszone Wien. Ich habe mich der Challenge gestellt, eine Woche lang jeden Tag in ein andere Box (Crossfit Studio) zu gehen und eine andere Klasse zu absolvieren – und zwar für euch, um zu zeigen, wie vielfältig Crossfit sein kann. Von Montag bis Sonntag gab es jeden Tag Instagram Stories und die habe ich nun als Highlight gespeichert, falls jemand es verpasst haben sollte. Am Ende des Beitrags gibt es mein Fazit zur Challenge und ein cooles Gewinnspiel!!

Crossfit Viertel Zwei

Crosszone Studios

Zur Crosszone Familie gehören insgesamt drei Studios und jedes ist auf seine eigene Art & Weise cool und besonders. 

Die Crosszone im ersten Bezirk ist mit 200 Quadratmetern Trainingsfläche das kleinste Studio und gleichzeitig auch das älteste. Es hat diesen typischen Flair von Crossfit der ersten Stunde: klein und verwinkelt, leicht verbraucht und nur mit basic Equipment ausgestattet. Trotzdem gibt es alles, was man braucht – sogar eine kleine Bar, Umkleiden & Duschen. Das Erdgeschoss hat eine große Fensterfassade und bietet angenehmes Tageslicht. Hier finden die normalen Gruppenstunden statt. Im Untergeschoss befinden sich die Ergo-Geräte und die Fläche ist für freies Training verfügbar. Unschlagbar ist natürlich die Lage: knapp 300m vom Schwedenplatz entfernt ist das Studio sehr leicht erreichbar.

Die Crosszone 1190 in Döbling ist mit 1500 Quadratmetern das größte Crossfit Studio in ganz Europa und ein wahrer Traum für Functional-Training-Liebhaber. Es ist direkt unter den Stadtbahnbögen und die erhaltenen Backsteinwände sowie die sehr hohe Decken machen aus dem Studio eine einmalige Location. Es alles an Equipment, was einem einfällt, sogar Schlitten, verschiedene Sandbags und einen Stairmaster. In den 4 großen Indoor Räumen gibt immer jemanden, der trainiert und oft finden mehrere Gruppenstunden parallel statt. Das Studio hat einen großen Open Gym Bereich für freies Training, hier trainieren einige der besten Crossfitter des Landes – Motivation pur! Aber der wahre Grund, weshalb die Crosszone 1190 mein Home Gym ist, ist eindeutig der große Outdoor Bereich. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie genial es ist, im Sommer draußen zu trainieren (von mir aus auch im Schatten) und sich danach einfach in die Sonne zu legen und entspannt zu dehnen o.ä. Wobei – eigentlich könnt ihr euch das ganz gut vorstellen, ich habe es diesen Sommer jeden Tag in den Stories gezeigt 😉

Crossfit Viertel Zwei im 2. Bezirk ist ein offizieller Crossfit Affiliate. Es liegt gleich neben der WU, ist neu und sehr fancy – most instagrammable ;). Die Wände sind riesige Glasfassaden und dadurch kommt sehr viel Tageslicht auf die Trainingsfläche. Das macht es sehr angenehm, weil draußen viele Grünflächen sind und man hat das Gefühl umgeben von Bäumen zu trainieren. Bei gutem Wetter kann man aber auch das Equipment mitnehmen und das Training nach draußen verlegen.

Crosszone Klassen

Crossfit ist nicht gleich Crossfit. Mittlerweile bieten viele Affilates nicht nur die klassischen WODs an, sondern auch Klassen mit unterschiedlichen Schwerpunkten – so auch die Crosszone. Allerdings bietet nicht jede Box alle Varianten an. Unten gibt es von mir eine kurze Beschreibung aller Stunden, die ich im Rahmen der Kooperation ausprobiert habe. Es gibt zudem auch „Basic“ und „50+“ Klassen – beide habe ich nicht besucht, da sie nicht auf mich zutreffen 😉

WOD (Workout of the Day) : Die klassische Form von Crossfit.

Girls Only: Eine Stunde, in der nur Mädels willkommen sind. Fast gleich wie die WODs, nur mit Fokus auf Bodyshaping Übungen und intensive Cardio-Workouts.

Weightlifting: Hier wird die Technik der Bewegungen aus dem  klassischen Gewichtheben geübt: Snatch, Clean & Jerk.

Endurance: Wer auf lange Workouts steht, die in der Regel mehr als 30 Minuten dauern, ist hier richtig. Der Fokus der Stunde liegt auf moderater Intensität ohne hohes Gewicht oder komplexe Bewegungen.

Gymnastics: Hier werden Technik und verschiedene Progressions von gymnastischen Bewegungen gezeigt bzw. geübt, z.B. (fill in later).

Mobility: Ganz wichtig für alle, die eine miese Beweglichkeit haben *schuldig*. Hier werden in Ruhe verschiedene Übungen und Bewegungsabläufe gemacht, die einem helfen z.B. in eine gute Squatposition zu kommen.

Yoga: no words needed. Die Yoga Stunden sind der ideale Ausgleich zum Krafttraining, legen den Schwerpunkt auf Erholung und Beweglichkeit und werden natürlich von Yoga Lehrern und nicht von den „üblichen“ Crossfittrainern abgehalten.

Eine Woche Crossfit in der Crosszone Wien – mein Fazit

Eine Woche lang jeden Tag in die Box zu gehen klingt auf den ersten Blick nach s-e-h-r viel Sport. In Wahrheit war das aber alles gar nicht so schlimm. Klassen wie Yoga und Mobility dienen hauptsächlich der Erholung. Man kommt nicht wirklich ins Schwitzen und man kann es wunderbar als Abschluss nach einer normalen WOD Stunde absolvieren. Gymnastics und Weightlifting legen den Schwerpunkt auf Technik und deswegen stufe ich sie selber als nicht so wahnsinnig anstrengend ein. Das kann aber auch daran liegen, dass ich nicht allzu hohes Gewicht bewegen kann und auch bei Gymnastics eher als Anfängerin dastehe und nur die einfachen Übungen machen kann.

Am allerliebsten gehe ich in Endurance Stunden: Gehirn abschalten, nicht viel reden, keine komplexen Bewegungen, eher leichtes Gewicht und non-stop arbeiten. Schwitzen ist garantiert und das liebe ich! Oft denke ich mir nach 10 Minuten Workouts: „wie, das wars schon?“ Bei Endurance passiert das sicherlich nicht. Es ist auch eine gute Klasse für Crossfit Anfänger, die noch nicht so gut mit der Langhantel umgehen können. Für die, würde ich sowieso die Basic Stunden empfehlen.

Ich habe es im Laufe der Woche sehr genossen, alle Crosszone Studios besser kennenzulernen und die Gruppenstunden mitzumachen. In der Gruppe zu trainieren macht einfach mehr Spaß als alleine. Man kann sich mit den anderen messen aber auch gegenseitig motivieren. Ständig lernt man neue Menschen kennen, die einem z.b. vom neuesten Baumkuchen-Hot-Spot der Stadt erzählen.

Gewinnspiel

Ich hoffe sehr, dass ihr jetzt alle ziemlich viel Bock auf Crossfit habt und weil die Neujahrsvorsätze nur noch einen Katzensprung entfernt sind, möchte ich euch einen kleinen Schubser in die richtige Richtung geben 🙂 Gemeinsam mit der Crosszone darf ich 1 Monat Gratistraining verlosen! Studio und Startzeitpunkt darf sich der Gewinner natürlich selber aussuchen.

Teilnahmebedingungen:
-> Kommentiert unter diesem Blogpost: Wieso sollst ausgerechnet DU gewinnen?
-> Extra Los: folgt mir und der Crosszone auf Instagram und kommentiert unter meinem letzten IG Post mit dem Bizeps-Emoji (dann kann ich euren Kommentar besser einordnen) und dein Name wandert zwei Mal in den Lostopf!
-> Das Gewinnspiel läuft bis 22.12 um 23:59 Uhr! Der Gewinner wird per Zufall ausgelost und via E-mail benachrichtigt.

* in sportlicher Zusammenarbeit mit Crosszone