Heute möchte ich meine Erfahrung mit den Colour Refresh Produkten von Maria Nina mit euch teilen, da mich immer
wieder viele Nachrichten von euch, mit Fragen über meine Haare und meine Haarfarbe erreichen.

Meine erste Farbveränderung hatte ich erst vor ein paar Jahren mit dem Ombré Trend. Es sollte aber nur eine Vorstufe zu dem sein, was ich eigentlich wollte: Granny Hair. Das wollten meine Haare allerdings nicht und sie wurden blau bzw. grün. Daraufhin habe ich sie kurz in Ruhe gelassen um sie dann später rot zu färben. Dieses Experiment hat aber auch nicht sonderlich lange gehalten, denn die roten Pigmente waschen sich schnell raus und das sieht irgendwann nicht mehr gut aus 😉 Bis ich endlich die perfekte Farbe für mich gefunden habe: Kupfer! Kupfer passt am besten zu meinen eigenen Farbpigmenten und der Verlauf von der Naturhaarfarbe zum gefärbten Teil sieht so am natürlichsten aus. Und da kommt auch schon Maria Nila ins Spiel.

Was Ist Colour Refresh?

Die Colour Refresh Serie von Maria Nila sind sanfte Haarmasken mit auswaschbaren Farbpigmenten, mit denen man die Haarfarbe verändern oder die bestehende intensivieren kann. Mit der richtigen Mischung kann man sehr kräftige oder auch pastellige Farben kreieren. Außerdem sind die Produkte vegan und cruelty free, was die Firma in meinen Augen sehr sympathisch macht.

Wie funktioniert Colour Refresh?

Eigentlich ganz einfach: Zuerst die Haare wie gewöhnlich waschen, das reinigt sie und öffnet die Schuppenschicht. Dann die Haare abtrocknen, die Farbe mit einem Kamm oder den Fingern verteilen und einwirken lassen. Es werden 3-10 Minuten empfohlen, je nach Intensitätswunsch. Anschließend mit Wasser ausspülen und einen Conditioner verwenden, der die Schuppenschicht wieder schließt und somit die Farbe etwas schützt.

Wieso benutzt du Colour Refresh?

Frisch vom Friseur sehen die Haare immer ganz toll aus, aber nach einiger Zeit verliert die Farbe an Kraft und Leuchtkraft. Mit der Haarkur kann ich ihnen zuhause wieder zu vollem Glanz verhelfen. Das spart mir nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld. Außerdem kann man die kleinen Flaschen überall hin mitnehmen, auch in den Urlaub – was man vom Friseur ja leider nicht behaupten kann 🙂

Wie verwendest du Colour Refresh?

Ich verwende die Farbe „Bright Copper“ alle 5 bis 6 Wochen, und verteile die Farbe mit den Fingern von den Spitzen bis ca. Kinnhöhe. Dann lasse ich sie einwirken, allerdings lieber etwas länger als zu kurz, also mind. 10 Minuten. Ich kenne meine Haare inzwischen ganz gut und weiß, dass sie einfach mehr Zeit brauchen, um die Farbe anzunehmen.

Letzte Woche war ich besonders abenteuerlustig und habe die Farbe „Pink Pop“ ausprobiert. Ich hatte die Farbe zuhause liegen und wollte meinem 14 jährigen „Ich“ diesen Wunsch noch unbedingt erfüllen. Da die Grundlage nicht `hell blond`, sondern eher `orange` war, habe ich die Maske an zwei aufeinander folgenden Tagen benutzt. Das Ergebnis war ein kräftiger und dunkler Pinkton. Es sieht meinen roten Haare von letztens aber sehr ähnlich, weswegen ich es eigentlich kaum erwarten kann, bis die Farbe wieder ausgewaschen ist und ich wieder „Bright Copper“ darüber geben kann xD

So sehen meine Haare vor der Anwendung aus. Das Bild ist nicht bearbeitet.

So sehen sie nach der Behandlung aus:

Wie zufrieden bist du mit Colour Refresh?

Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden mit den Maria Nila Produkten, sonst würde ich diesen Beitrag für euch nicht schreiben 😉 Die Anwendung ist sehr einfach und unkompliziert und man bekommt genau das, was einem versprochen wird.

Dies ist übrigens keine Kooperation. Ich habe die Produkte von Klipp bedingungslos zugeschickt bekommen und möchte einfach so meine Erfahrung mit euch teilen. Als Farbauffrischer möchte ich nämlich mein orangefarbenes Fläschen wirklich nicht mehr missen!