2015 ist vorbei. Im world wide web findet man bereits unendlich viele Jahresrückblicke und ein paar davon habe ich auch gelesen. Von Freunde, Bekannte oder auch wild fremde Leute. Ich finde es sehr spannend zu sehen, aus welcher Perspektive sie erzählt werden und welchen Schwerpunkt sie haben. Von mir gibt es keinen Jahresrückblick im klassischen Sinne. Viel mehr widme ich diesen Beitrag ein paar Ereignisse in meiner „Bloggersphäre“, die in Vergessenheit geraten sind. Lost Memories also. Momente, die im Chaos meines Lebens den Weg zu euch nicht gefunden haben.

Maximilian Salzer Fotografie I www.maximiliansalzer.at I 2015

Alles fing im Juli an. Mein Blog ist nach etliche Monate der Überlegung endlich Online gegangen. Dass ich seitdem nicht die Vorzeigebloggerin war ist mir klar. Ich habe einen 40 Std/Woche Job, den ich zwar sehr liebe, aber der oft in einer 50Std+/Woche endet. Da ist es nicht immer leicht, regelmäßig zu posten oder jemand zu finden, der Bilder von mir machen kann genau dann wenn ich Zeit habe. Aber ihr wisst ja, dass ist eins meiner Vorsätze für 2016 (alle weitere Vorsätze findet ihr übrigens hier)!

Umso mehr hat es mich überrascht, als ich für zwei Blogger Events in Wien eingeladen wurde. Das erste war ein Brunch mit Runtastic. Die meisten von euch werden sicherlich deren Lauf App kennen. Ich kannte sie auch und benutze sie jedes Mal wenn ich im freien Laufen bin (ich habe die App auch lange vor dieser Einladung benutzt ;)). Was ich jedoch nicht kannte waren die Runtastic Fitnesstracker, die ganz und gar nicht wie solche aussehen und sehr vielseitig in der Anwendung sind.

Das zweite Event war ein Flechtworkshop organisiert von Fashioncamp Vienna. Im Friseursalon von Markus Herold im ersten Bezirk wurden uns zuerst die Haarpflegeprodukte von O´right vorgestellt, eine sehr grüne Marke, die keinerlei Chemie beinhaltet. Danach wurde uns von dem talentierten Maikel June beigebracht, wie wir einfache Flechtfrisuren bei uns selbst machen können. Wie das geht erspare ich euch jetzt – ich bin eine absolute Niete im Hairstyling…

Selbst eingeladen habe ich mich zum Fashioncamp Vienna 2015. Eine kleine Bloggerkonferenz von Blogger für Blogger. Ich schätze diese Eventreihe sehr. Nicht nur weil ich das Netzwerken mag, sondern auch weil alle Vorträge so hilfreich sind, vor allem für ein Neuling wie mich. Mein persönliches Highlight war es, von der Zeitung Woman für das Lookbook F/S 2016 fotografiert worden zu sein. Das Bild dazu findet ihr hier. Ich erinnere mich noch wie aufgeregt ich war, als ich das gedruckte Heft in den Händen hielt und mich beim durchblättern entdeckt habe *freu*.

2015 sind noch ganz viele andere Dinge passiert, nicht nur für mich als Bloggerin, sondern auch in meinem Beruf und Privatleben. Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen, Tränen und Lachanfälle. Ich habe sehr viel über mich gelernt. Ich freue mich sehr auf 2016 und was das Jahr für mich bringt. Ihr dürft gespannt sein – denn ich bin es auch!